Erwägen Sie eine Haartransplantation? Wie werden die Vorher-Nachher-Ergebnisse aussehen?

Erwägen Sie eine Haartransplantation? Wie werden die Vorher-Nachher-Ergebnisse aussehen?

Haartransplantationen haben sich in den letzten 10 – 15 Jahren stark verändert und vor allem stark verbessert. Diese schrecklichen Bilder von Haartransplantationen mit “Klobürsten”-Effekt gehören in der modernen Haarverpflanzungs-Chirurgie der Vergangenheit an! Die Techniken von Haartransplantation in der Schweiz, wie aber auch in Deutschland, Europa und der restlichen Welt sind viel raffinierter und genauer in der Art und Weise, wie die Operation durchgeführt wird. Am wichtigsten ist, dass die Ergebnisse der modernen Haartransplantation viel natürlicher sind als alles was man zuvor gesehen hat, wie beispielsweise wenn man sich die Resultate des renommierten Dr. Lars Heitmann anschaut, einer Haarverpflanzung in der Schweiz, Zürich durchgeführt mit der Follicular Unit Extraction Technik.

Auch wenn eine Haartransplantation nur noch ein fast kosmetischer Eingriff ist, muss alles örtlich betäubt werden und handelt es sich faktisch doch um eine Operation. Deshalb stellt man sich natürlich immer auch die Frage nach Risiken und geht einem durch den Kopf, wie wird man wohl danach aussehen?

Dies hängt aber auch wirklich ab, welche Art von Transplantation Sie haben werden. Es kommen in der Schweiz, Deutschland, aber auch in vielen anderen Ländern heutzutage vor allem folgende Methoden von Haartransplantation in Frage:

Streifenhaarverpflanzung (auch FUT Haartransplantation genannt)

Hier wird ein Stück Haut in einem Streifen entnommen was auch Haare trägt, vom Hinterkopf. Daraus werden dann die winzigen Einzelhaartransplantate (Grafts) entnommen und auf die kahle Kopfhaut (die kahlen Flächen) verpflanzt. Die Entnahmestelle muss am Hinterkopf genäht werden, um den Spenderbereich zu schließen – es dauert einige Tage, bis er verheilt ist und es treten Schwellungen und ggf. andere Begleiterscheinungen auf wie z.B. Spannungsgefühle oder Taubheit. In Wirklichkeit brauchen Sie zumindest ein paar Tage arbeitsfrei, damit die Narbe verheilt ist. Auch die neu transplantierten Haare auf Ihrem Kopf werden einige Zeit brauchen, um zu heilen und bis der Schorf austrocknet und abfällt und sich Ihre Kopfhaut wieder normalisiert. Diese Art von Haartransplantation hat der oben genannte Dr. Heitmann aus der Schweiz Zürich einige Jahre durchgeführt, seit 2010 ist er aber ausschliesslich spezialisiert auf die folgende Methode:

FUE-Haartransplantation, auch als Follicular Unit Extraction-Verfahren bezeichnet

Eine FUE Haartransplantation erfordert keine grossen Schnitte im Spenderbereich. Bei FUE wird jedes Haartransplantat direkt vom Hinterkopf und von den Seiten Ihres Kopfes entfernt und dann auf die kahlen Stellen Ihrer Kopfhaut verpflanzt, es werden also immer nur Follicular Units entnommen und verpflanzt, mit feinen Punches von 0,8 – 1,0 mm im Durchmesser. Anstelle einer einzigen großen “Wunde” am Hinterkopf hinterlässt eine FUE-Transplantation hunderte oder tausende von mikroskopisch kleinen Löchern am Hinterkopf und auf der Kopfhaut. Auch hier wird es einige Tage dauern, bis der transplantierte Bereich verheilt ist und die Krusten austrocknen und weggespült werden. Der Spenderbereich (aus dem die Haare entnommen wurden) wird länger brauchen, um zu heilen, da es viele kleine “Wunden” anstelle einer großen gibt. Der Empfängerbereich (wo die Haare hintransplantiert wurden) wird ein oder zwei Wochen brauchen, um richtig zu heilen, daher ist es ganz gut sich wenigstens 14 Tage Urlaub zu nehmen.

Narben verpflanzen

Es spielt vom Prinzip her keine Rolle, ob Sie eine Streifen-Haartransplantation oder eine FUE-Transplantation durchgeführt haben, unter dem Strich werden Sie so oder so Narben haben, wobei allerdings nach einer FUE Haartransplantation die feinen kleinen haarlosen Stellen und Narben in der Regel kaum von anderen Menschen zu sehen sind und noch sehr kurze Haarschnitte von 1-3 mm im Haarkranz möglich sind. Es ist allerdings wirklich sehr wichtig, dass Sie die körperliche Aktivität ein paar Tage nach der Op (gilt vor allem bei einer FUT Haartransplantation!) auf ein Minimum beschränken, damit Sie diese Narben nicht dehnen und sie viel größer machen, als sie sein müssen. Fitness-Training und Gewichte stemmen sollten nach einer Operation mit FUT für 2-3 Monate vermieden werden, bei FUE gilt dies nicht.

Wie schnell werden Ihre Haare wachsen?

Wenn das Haar transplantiert wurde, fällt es in den ersten 4-6 Wochen nach der Haartransplantation erst noch mal aus.  Entspannen Sie sich – das ist völlig normal und Ihr Haarchirurg wird Sie davor gewarnt haben. Einige Wochen später beginnen die neu verpflanzten Haare wieder nachzuwachsen – Sie können dies allerdings erst nach ca. 90 – 150 Tage erwarten. Manche Leute werden ein schnelles Anwachsen der Grafts verzeichnen, andere müssen etwas länger warten. Nach 9 – 12 Monaten sollten Sie allerdings dann die endgültigen Wachstumsergebnisse Ihrer Transplantation sehen, lesen Sie dazu auch folgende detaillierte Haarverpflanzung Informationen.

Dann können Sie entscheiden, ob Sie mit dem Endergebnis zufrieden sind oder ob Sie das Resultat noch etwas verdichten möchten. Direkt nach der Operation wird Ihre Kopfhaut etwas „eklig“ aussehen – es wird getrocknetes Blut und Schorf zu sehen sein. Diese heilen in wenigen Tagen ab und Ihre Kopfhaut bleibt danach für einige Tage rosa/rötlich, wie lange, hängt von der Empfindlichkeit Ihrer Kopfhaut ab. Ihr Spenderbereich wird normalerweise vollkommen rasiert werden, bei FUT Haartransplantationen allerdings bleiben die Haare lange, so dass die lineare Narbe noch gut überdecket werden kann Selbst wenn Ihr Kopf für eine FUE Haartransplantation rasiert wurde, sollte innerhalb von 3 – 4 Wochen kaum noch etwas zu sehen sein. Die feinen kleinen Narben sind zwischen den bestehenden Haaren in der Regel kaum zu erkennen. Direkt nach der Op sieht man noch die Krusten durchschimmern, aber sobald diese verloren sind, dann ist für Aussenstehende normalerweise nichts mehr von einer Entnahme zu erkennen.

Leave a Reply