Die 5 wichtigsten Gründe, regelmäßig Marihuanasamen zu essen

Marihuana-Samen, auch bekannt als Hanfsamen, stammen von der beliebten Pflanze namens Cannabis Sativa-Pflanze, aber sie haben keine bewusstseinsverändernde Wirkung. Grundsätzlich enthalten diese braunen Samen viele Fettfasern, Proteine ​​und Fettsäuren wie Omega-6- und Omega-3-Fettsäuren. Außerdem haben sie Antioxidantien, die helfen, die Symptome vieler Krankheiten zu lindern. Dadurch tragen sie zur Verbesserung der Gesundheit Ihrer Gelenke, Ihrer Haut und Ihres Herzens bei. Im Folgenden sind 5 Gründe aufgeführt, Hanfsamen zu essen.

1) Leicht verdauliches Protein

Laut Ernährungsexperten ist ein aus Pflanzen gewonnenes Protein für den Körper gut verdaulich. Viele Forschungsstudien ergaben, dass Menschen, die tierisches Protein aßen, im Vergleich zu denen, die früher Fleisch aßen, niedrigere Sterblichkeitsraten aufwiesen. Statistiken sagen uns, dass eine Erhöhung Ihrer Aufnahme von pflanzlichem Protein um 3 % Ihr Sterberisiko um 10 % senken kann.

Hanfsamen sind eine ideale Quelle für pflanzliches Protein. Daher verwenden Landwirte Cannabissamen, um ihre Tiere zu ernähren. Aus diesem Grund steigt die Popularität von Proteinpulver für das Bodybuilding.

2) Gut für Gewichtsverlust und Gewichtszunahme

Wenn Sie eine Diät zu sich nehmen, die Cannabis Samen kaufen hier auffüllen möchten, können Sie abnehmen oder zunehmen. Grundsätzlich enthalten diese Samen viele Vitamine und Mineralstoffe, wie Vitamin E, Zink, Eisen, Kalzium und Magnesium. Da sie Protein enthalten, müssen Sie nicht viel länger essen.

In ähnlicher Weise können sie Ihnen aufgrund der gleichen ernährungsphysiologischen Vorteile helfen, Gewicht zuzunehmen. Wenn Sie also zunehmen oder abnehmen müssen, können diese Samen die beste Wahl für Sie sein.

3) Omega-Fettsäuren

Da unser Körper keine Omega-Fettsäuren produziert, müssen wir sie aus externen Quellen beziehen. Laut einigen Experten ist Hanf eine ideale Quelle für viele Omega-Säuren. Mit anderen Worten, sie sind viel besser als Leinsamen, Walnüsse und Chiasamen.

Diese Fettsäuren sind eine ideale Wahl, wenn Sie ein gesundes Herz und Gehirn erhalten möchten. Eigentlich sind diese Aminosäuren ein Muss für die Proteinproduktion.

4) Gut für Ihr Herz

Hanfsamen sind gut für die Gesundheit Ihres Herzens, da sie reich an Omega-Säuren sind, die helfen, Ihren Blutdruck zu normalisieren. Dadurch können Sie Ihr Risiko für viele Herzerkrankungen reduzieren.

Arginin in Cannabissamen sorgt dafür, dass sich Ihre Blutgefäße erweitern und entspannen. Daher können Sie Ihren Blutdruck kontrollieren und haben ein geringeres Risiko für Herzerkrankungen. Laut vielen Berichten fördern Marihuanasamen die Erholung nach einem Herzinfarkt.

5) Hilfe beim Ganzkörper-Wohlbefinden

Wenn Sie Marihuanasamen regelmäßig konsumieren, können Sie viele Krankheiten vermeiden und sich einer guten allgemeinen Gesundheit erfreuen. Abgesehen davon können die kardiovaskulären Vorteile dazu beitragen, Ihr Risiko für viele psychische Erkrankungen, Demenz und Alzheimer zu verringern. Diese Samen sind also gut für Ihre körperliche und geistige Gesundheit.